Raspberry Pi

Raspberry Pi Gesichtserkennung mit Microsoft Cognitive Services

Erstellt von Sebastian am Sa, 18.03.2017 - 00:00

Microsoft stellt mit den Microsoft Cognitive Services eine Reihe von Services für Bilderkennungsverfahren zur Verfügung. Die Face API bildet eine gute Schnittstelle um dem Raspberry Pi die Gesichtserkennung zu ermöglichen. Mit Hilfe einer Webcam und etwas JavaScript und Node.js lassen sich Bilder aufnehmen und zur Analyse hochladen. Der Cloud-Dienst ist dabei bis zu einer gewissen Menge von Abfragen kostenlos nutzbar.

Parrot AR Drone 2.0 mit Raspberry Pi steuern

Erstellt von Sebastian am Di, 07.03.2017 - 11:16

Die Parrot AR.Drone 2.0 Power Edition ist schon etwas älter, aufgrund der hervorragenden Entwicklungsumgebungen eignet sich der Quadrocopter jedoch sehr gut für ein Projekt mit dem Raspberry Pi. Im Folgenden soll die Steuerung mit Hilfe von, auf Node.js aufbauenden, Skripten erfolgen. Für das Fliegen über den Minicomputer sind keine Vorerfahrungen notwendig. Der Copter stabilisiert sich eigenständig in der Luft und die Kommunikation erfolgt direkt über WLAN.

iBeacon Scanner mit Raspberry Pi

Erstellt von Sebastian am Do, 02.03.2017 - 14:01

In der Vergangenheit hatte ich bereits über iBeacons für die Haussteruerung berichtet. Der Raspberry Pi 3 und der brandneue Raspberry Pi Zero W verbauen standardmäßig Bluetooth Chips. Beide Geräte sind dazu geeignet die iBeacons in ihrer Nähe zu scannen. Findet der Pi dann eine Gerät in der Nähe kann man mittels Skript auf die Präsenz reagieren.

Spracherkennung, Chatbot mit Watson und Raspberry Pi

Erstellt von Sebastian am Do, 02.03.2017 - 11:07

IBM stellt in seiner Bluemix Cloud-Plattform als Service (PaaS) unter anderem die Dienste von Watson Analytics zur Verfügung. Mit Hilfe der Services Speech to Text (Spracherkennung), Conversation (Chatbot) und Text to Speech (Sprachausgabe) lässt sich auf dem Raspberry Pi ein intelligentes System erschaffen. Durch die tiefere Integration der Dienste können hiermit auch Haussteuerungen oder Kundeninformationssysteme (KIS) realisiert werden.

Terrarium steuern mit Raspberry Pi - Teil 2 - pimatic

Erstellt von Sebastian am Do, 15.12.2016 - 21:38

Nach dem Abschluß der pimatic Installation erfolgt die Montage der Technik und die Konfiguration des Tools. Alle Sensoren und Aktoren sind zu verkabeln und nach erfolgreichem Test anzulegen. Eine sinnvolle Konfiguration und die relevanten Regeln sind im Folgenden vorgestellt.

Terrarium steuern mit Raspberry Pi - Teil 1

Erstellt von Sebastian am So, 09.10.2016 - 21:38

Ein Terrarium, Vivarium oder Aquarium ist im Prinzip nichts anderes als ein kleines Haus und eignet sich somit hervorragend für die Hausautomatisierung. Dort sind zusätzlich noch lebende Tiere aktiv, so dass auf Ausfallsicherheit und Notfallsteuerung ein besonderes Augenmerk gelegt werden muss. Grundlage für die Steuerung wird diesmal nicht FHEM sondern pimatic sein.

Kali Linux auf dem Raspberry Pi

Erstellt von Sebastian am So, 12.06.2016 - 11:07

Mit Kali Linux steht eine der beliebtesten Linux Distributionen für das Penetration Testing, Netzwerkanalyse, Sniffing, Exploiting und weitere Sicherheitsanalysen für den Raspberry Pi zur Verfügung. Dank der Größe des Einplatinencomputers kann die Installation in die Rechenzentren an unterschiedlichen Standorten oder für die Vor-Ort-Analyse von Netzwerken mitgenommen werden.