Starcraft 2: Schnittstelle für Deep-Learning-Intelligenz ab Sommer 2017 | heise online

Blizzard arbeitet zusammen mit der Firma DeepMind zusammen mit dem Ziel Starcraft 2 eine API zur Verfügung zu stellen, mit dessen Hilfe sich Künstliche Intelligent entwickeln lässt. Die Google-Tochter DeepMind hat in der Vergangenheit bereits Schlagzeilen gemacht als sie mit ihrem AlphaGo System das Go Spiel ernsthaft bespielte.

API Erweiterungen für KI Entwicklung

Anhand eines kurzen Videos lassen sich Erweiterungen für Heatmaps erkennen. Diese scheinen Bedrohungsräume und Einflussgebiete zu definieren. Außerdem können die Verläufe von vergangenen Spielen analysiert werden. Bei der API bleibt zu hoffen, dass diese auch für andere interessierte zur Verfügung gestellt werden. Somit wäre ein schönes Betätigungsfeld für ambitionierte Entwickler geschaffen. Laut Deep Mind ist Starcraft 2 aufgrund seiner unvollständigen Informationen (Fog of war), Ressourcenmanagement, unterschiedlichen Rassen und Langzeitstrategien besonders komplex und daher gut geeignet als nächstes Betätigungsfeld.

Quelle: Starcraft 2: Schnittstelle für Deep-Learning-Intelligenz ab Sommer 2017 | heise online

Sonnet

Nach einer kurzen Suche auf der DeepMind Webseite gibt es einen Hinweis auf das Forschungsgebiet. Die Bibliothek Sonnet steht auf der Webseite bzw. auf GitHub als open source Version zur Verfügung. Basierend aus der Entwicklung von TensorFlow können mit Sonnet neuronale Netze erstellt werden.

Schreibe einen Kommentar