RDP Zugriff auf dem Raspberry Pi

XServer, Xfce4 und RDP Zugriff auf dem Raspberry Pi

Diverse Windowmanager, XServer und Remote Desktop Programme stehen für den Raspberry Pi bereit. Eine schnelle Installation der am Meisten genutzten Komponenten gibt es hier.

X.Org-Server installieren

Der X.Org-Server hat sich als das Standard X-Window-System unter Linux etabliert. Die Installation ist schnell erledigt.

$ sudo apt-get update
$ sudo apt-get upgrade
$ sudo apt-get install xserver-xorg
$ sudo apt-get install xinit

Xfce4

Ohne einen Windowmanager macht das grafische Arbeiten wenig Spaß. Hier steht auch eine Reihe von Windowmanagern zur Verfügung. Auf dem Raspberry Pi hat sich der Xfce als einer von vielen etabliert. Alternativ gibt es mit fluxbox, kde, gnome, usw. weitere Varianten.

$ sudo apt-get install Xfce4
$ sudo apt-get install xfce4-goodies

RDP

Wer von seinem Windows PC auf einen Linux XServer zugreifen möchte (warum eigentlich?), kann das mittels xrdp realisieren. Der xrdp Dienst stellt den benötigten RDP Server auf dem Linux System zur Verfügung und ermöglicht den Login.

$ sudo apt-get install xrdp

In Windows muss unter dem Punkt „Programme > Zubehör > Remote Desktop Verbindung“ der RDP Client installiert werden. Mittels Start „Remotedesktopverbindung“ oder durch das Ausführen von „mstsc.exe“ ist der Client zu öffnen. Nach der Eingabe der IP bzw. des Namens des Raspberry Pi führt das Modul „sesman-XVNC“ in die gewünschte Umgebung.

Raspberry Pi 3 und VNC

Die aktuelleren Modelle unterstützen VNC direkt. In der Konfiguration kann der Dienst aktiviert werden. Der Zugriff erfolgt beispielsweise über RealVNC Viewer.

$ sudo raspi-config
5 Interfacing Options
P3 VNC         Enable/Disable graphical remote access to your Pi using RealVNC

Schreibe einen Kommentar