Kali Linux Logo

Kali Linux auf dem Raspberry Pi

Mit Kali Linux steht eine der beliebtesten Linux Distributionen für das Penetration Testing, Netzwerkanalyse, Sniffing, Exploiting und weitere Sicherheitsanalysen für den Raspberry Pi zur Verfügung. Dank der Größe des Einplatinencomputers kann die Installation in die Rechenzentren an unterschiedlichen Standorten oder für die Vor-Ort-Analyse von Netzwerken mitgenommen werden.

Kali Linux installieren und nutzen

Kali.org stellt unter Installation von Kali ARM auf einem Raspberry Pi einen kleinen Artikel zur Installation bereit. Dort wird jedoch auf einem bestehenden Linux System als Basis aufgesetzt. Die Installation aus Windows heraus ist jedoch ebenso einfach.

Die Artikel auf meiner Einkaufsliste sind wieder eine gute Basis für den Einkauf der Komponenten für den Raspberry Pi 3.

Die Kali Linux Images für ARM Prozessoren sind auf der Download Seite zu finden.

Mit Hilfe des Win32DiskImager kann das Image auf die SD Karte kopiert werden. Die Software muss mittels Rechtsklick auf „Als Administrator ausführen“ gestartet werden. Danach wählt man das heruntergeladene ISO Image aus, gibt den korrekten!!! Laufwerksbuchstaben der SD Karte an und klickt auf „write“.

Nach dem Schreiben des Images auf die Karte ist die „Installation“ von Kali Linux erledigt. Die SD Karte muss nur noch in den Raspberry Pi gesteckt werden. Nach dem Anbringen der Stromversorgung sollte das System booten. Mit einem SSH Tool auf die IP Adresse erscheint die Anmeldemaske. Die Zugangsdaten lauten „root / toor“.

Notwendige Änderungen

Sowohl das Passwort als auch der SSH Host Schlüssel sind standardmäßig auf allen Systemen identisch. Diese müssen daher beide geändert werden! Der erste Schritt ist bereits in dem verlinkten Artikel beschrieben.

root@kali:~ rm /etc/ssh/ssh_host_*
root@kali:~ dpkg-reconfigure openssh-server
root@kali:~ service ssh restart

Die Änderung des Passwortes erfolgt mit dem bekannten passwd (Wenn passwd nicht bekannt ist sollte die SD Karte möglicherweise gleich wieder in den Müll wandern ;-)).

Wie es weiter geht

Mit der Linux Distribution sind nun eine Reihe von Programme für Analysen, Exploits und Penetration Tests installiert. In dem Artikel Securitysoftware und Scanner sind viele der Programme vorgestellt.

Bildquelle: de.docs.kali.org/kali-logo „KALI LINUX ™ is a trademark of Offensive Security.“

Schreibe einen Kommentar